Bürgerlied

Track Nr. 09 auf Bardensuppe

Ob wir rote, gelbe Kragen
Helme oder Hüte tragen
Stiefel tragen oder Schuh
Oder ob wir Röcke nähen
Und zu Schuhen Drähte drehen
Das tut, das tut nichts dazu

Ob wir können präsidieren,
Oder müssen Akten schmieren
Ohne Rast und ohne Ruh
Ob wir just Kollegia lesen
Oder aber binden Besen
Das tut, das tut nichts dazu

Ob wir stolz zu Rosse reiten,
Oder ob zu Fuß wir schreiten,
Fürbaß unser´m Ziele zu.
Ob uns Kreuze vorne schmücken
Oder Kreuze hinten drücken,
Das tut, das tut nichts dazu.

Aber ob wir Neues bauen
Oder Altes nur verdauen
Wie das Gras verdaut die Kuh
Ob wir in der Welt was schaffen
Oder nur die Welt begaffen
Das tut, das tut was dazu

Ob im Kopfe etwas Grütze
Und im Herzen Licht und Hitze
Daß es brennt in einem Nu
Oder ob wir hinter Mauern
Stets im Dunkeln träge kauern,
Das tut, das tut was dazu

Ob wir rüstig und geschäftig
Wo es gilt zu wirken kräftig
Immer tapfer greifen zu
Oder ob wir schläfrig denken
Gott wird's wohl im Schlafe schenken
Das tut, das tut was dazu

Drum, ihr Bürger, drum, ihr Brüder
Alle eines Bundes Glieder
Was auch jeder von uns tu
Alle, die dies Lied gesungen
So die Alten, wie die Jungen
Tun wir, tun wir was dazu

Länge: 3:51

Anhören:   30-sekündige Audiovorschau

MP3-Download

Text: nach Adalbert Harnisch (1845)
Musik: Traditional

Instrumentierung

Gesang: Christine Rauscher, Sebastian Barwinek, Christian Reiter
Bouzouki: Sebastian Barwinek
Cister: Christian Reiter
Tin Whistle: Elisabeth Zlotos
Violine: Daniel von Verschuer
Drehleier: Christian Reiter
Darbuka: Jacob Kreutz
© 2019 Heiter bis Folkig
Impressum   Rechtliches   Login