Rabenballade

Track Nr. 06 auf Bardensuppe

Auf einem Baum drei Raben stolz
Oh weh, oh weh, oh Leid, oh weh
Auf einem Baum drei Raben stolz
Die war‘n so schwarz wie Ebenholz

Der eine sprach: Gefährte mein
Wo soll die nächste Mahlzeit sein?
In jenem Grund auf grünem Feld
Ruht unter seinem Schild ein Held

Auch seine Hunde sind nicht fern
Sie halten Wacht bei ihrem Herrn
Sein Falke kreiset auf dem Plan
Kein Vogel wagt es ihm zu nah’n

Da kommt zu ihm ein zartes Reh
Ach dass ich meinen Liebsten seh
Sie hebt sein Haupt, vom Blut so rot
Der Liebste, den sie küsst war tot

Sie gräbt sein Grab beim Morgenrot
Am Abend war sie selber tot
Ach, guter Gott, uns allen gib
Solch Falken, solche Hund, solch Lieb

Länge: 3:39

Anhören:   30-sekündige Audiovorschau

MP3-Download

Text: Traditional
Musik: Traditional

Instrumentierung

Gesang: Christian Reiter, Christine Rauscher, Sebastian Barwinek
Bouzouki: Sebastian Barwinek
Cister: Christian Reiter
Sopranflöte: Elisabeth Zlotos
Violine: Daniel von Verschuer
Drehleier: Christian Reiter
Darbuka: Jacob Kreutz
© 2019 Heiter bis Folkig
Impressum   Rechtliches   Login