Tod durch Baden

Track Nr. 07 auf Bardensuppe

Hinrich frönte der Reinlichkeit
Um zu gefall'n der Weiblichkeit
Tagaus, tagein tat er sich Waschen
Um endlich eine zu erhaschen
Doch nie umfassten Weiberhände
Seinen Rumpf noch seine Lenden
Er rutschte auf der Seife aus
Und schlug sich so den Schädel auf
Drum Brüder lasst euch sagen
Nehmt euch in Acht vorm Tod durch Baden

Wir waschen uns nur selten und wenn dann nur ganz kurz
Denn viel zu schnelle folgt dem Bad ein zu fataler Sturz



Ne Meerjungfrau es gerne tat
Beim Landbesuch zu nehm'n ein Bad
Der Badner tat sich nimmer zieren
Die obre Hälfte zu massieren
Die Badnerin sah das nicht gern
Und ihre Rachsucht tat sich mehr'n
Drum kochte sie in ihrer Not
Ne Fischsuppe zum Abendbrot
Die Meerjungfrau schwimmt nun im Magen
Auch sie erfuhr den Tod durch Baden

Wir waschen uns nur selten und wenn dann nie zu heiß
Denn Bardensuppe schmeckt nicht gut, wie sicher jeder weiß


Dem geizgen Fürsten Dagobert
War'n seine Gäste nie viel wert
Er lud zu seinem Balle fein
Die günstigsten der Spielleut ein
Die Spielleut spielten fröhlichen auf
Doch den Gästen war's ein Graus
Und weil keine Note passt
Der Kopf des geiz'gen Fürsten platzt
Durch seinen Geiz klebt er nun an den Zargen
Der Medikus sagt trocken: Tod durch Barden

Drum seid nicht knauserig all ihr Leut' dann bleibt ihr auch verschont
Wie ihr gehört habt hat sich Geiz im End noch nie gelohnt


Wir waschen Geld nur selten und wenn dann insgeheim
Stinkend reich sein? Stinken tun wir ja schon! Doch wär es schön auch reich zu sein!


Länge: 3:10

Anhören:   30-sekündige Audiovorschau

MP3-Download

Text: Sebastian Barwinek
Musik: Sebastian Barwinek

Instrumentierung

Gesang: Sebastian Barwinek, Christian Reiter, Christine Rauscher
Gitarre: Sebastian Barwinek, Christian Reiter
Keltische Harfe: Elisabeth Zlotos
Violine: Daniel von Verschuer
Drehleier: Christian Reiter
Darbuka: Jacob Kreutz
Maultrommel: Christian Reiter
Schellen: Christian Reiter
Rauschpfeife: Christian Reiter
© 2019 Heiter bis Folkig
Impressum   Rechtliches   Login